Von:
Margot Käßmann

e-gerecht.de

Es geht ungerecht zu in der Welt. Die einen leben im Überfluss, die anderen hungern, den einen wird alles in den Schoß gelegt, andere müssen um alles kämpfen. Die Ungerechtigkeit, die weltweit herrscht, zerstört Gemeinschaft und kostet Menschen das Leben. Tausende von Kindern sterben täglich an Mangelernährung, viele auch an Krankheiten, die durch minimale Impfprogramme längst verhindert werden könnten. Viele sterben, weil sie keinen Zugang zu sauberem Wasser haben.

Gerechtigkeit ist eine große Vision der Bibel. Sie meint vor allem, dass alle Menschen Nahrung, Obdach, ein menschenwürdiges Leben und die Möglichkeit zur Teilhabe bekommen. Es geht nicht darum, dass alles überall gleich ist. Aber darum, dass alle eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben haben. In Deutschland sind beispielsweise Bildung und Arbeitsplätze der zentrale Schlüssel zu mehr Gerechtigkeit. Mit Blick auf die Globalisierung geht es um fairen Handel zu fairen Preisen, damit gerechte Löhne gezahlt werden. In vielen Ländern ist die Gleichberechtigung von Frauen die zentrale Herausforderung. Auf jeden Fall aber ist Gerechtigkeit die Grundlage für ein Zusammenleben in Frieden.